Personalmangel!!!

Der zweite Spieltag des SV Kaisersbach war mit einem krassen Personalmangel behaftet.
Ans Aufgeben dachte der SV Kaisersbach deswegen noch lange nicht! Ordentliche 3 Punkte und teils
knappe Spiele füllten dabei den Freitagabend in der Kaisersbacher Sporthalle.

Aller Anfang ist schwer…

Die Doppel waren strategisch optimal aufgestellt. Dabei holte das Doppel 1 (Fetzer/Arnold) in
spannenden 5 Sätzen den ersten Punkt für Kaisersbach. Unser Doppel 2 (Nuiding/Wahl) biss sich an
den Gegnern die Zähne aus und musste den Punkt im knappen 3. Satz zu 9 hergeben.
Das Doppel 3 (Müller/Joos) konnte die Siegesserie aus dem letzten Spiel (SV Kaisersbach II gegen SV
Spiegelberg III) leider nicht wiederholen. Somit musste ein Rückstand von 1:2 aufgeholt werden.

Gesagt getan!

H. Fetzer – der Mann der nichts anbrennen lies servierte den Gegner in einem 3:0 ab.
Stand jetzt, 2:2. Leider war der Gleichstand nicht von langer Dauer.
H. Nuiding und W. Müller unterlagen ihren Gegnern, womit nun eine Dame an die Platte herantrat,
die schon Tischtennis spielte, als noch die ein oder anderen Spieler aus unserem Verein mit den
Mucken um den Rechberg flogen.
Mit ihrer Erfahrung aus über 40 Jahren Tischtennispraxis konnte sie zumindest den Gegner bis in den
5. Satz drängen, sich jedoch leider nicht bis zum rettenden Sieg durchkämpfen.
S. Wahl war bei seinen Spielen zu 8 bzw. zu 9 meist dicht am Gegner dran konnte aber leider keinen
Sieg verbuchen.

3 Satz kann ja jeder

So dachten es sich bestimmt die Spieler der letzten 4 Begegnungen an der Platte. Mindestens 4 Sätze
müssen es schon sein, damit es sich lohnt den Schläger und Ball in die Hand genommen zu haben.
Dabei war wieder alles möglich, oder eben auch nicht.
Der SV Kaisersbach „entschied“ sich leider für Letzteres und musste schlussendlich den Sieg an den
TTF Kleinanspach II abgeben.

Trotz großem Personalmangel immer noch gefährlich

3 Punkte sehen auf dem Endergebnis nach nicht viel aus. Wer aber genauer hinschaut, der sieht, dass
der SV Kaisersbach immer noch in der ein oder anderen Begegnung gefährlich nahe kommen kann.
Somit verabschieden wir uns bis zum nächsten Punktspiel, verarzten die Wunden und bereiten uns
vor für das nächste Spiel.

Stefan Bertsche

 

1.Herren – TTF Kleinaspach II
Paarung Heim Gast 1 2 3 4 5 Sätze Spiele
D1-D2 Fetzer, Hanspeter
Arnold, Stephan
Vetter, Ralf
Maag, Kevin
11:8 11:8 10:12 12:14 11:7 3:2 1:0
D2-D1 Nuiding, Hannes
Wahl, Stephan
Föll, Tobias
Pauli, Thomas
6:11 5:11 9:11 0:3 0:1
D3-D3 Müller, Walter
Joos, Rita
Maisenbacher, Maik
Hockauf, Andreas
10:12 6:11 7:11 0:3 0:1
1-2 Fetzer, Hanspeter Pauli, Thomas 11:6 11:7 12:10 3:0 1:0
2-1 Nuiding, Hannes Föll, Tobias 3:11 5:11 6:11 0:3 0:1
3-4 Müller, Walter Maag, Kevin 8:11 6:11 7:11 0:3 0:1
4-3 Joos, Rita Vetter, Ralf 11:7 2:11 11:4 7:11 4:11 2:3 0:1
5-6 Wahl, Stephan Hockauf, Andreas 8:11 8:11 9:11 0:3 0:1
6-5 Arnold, Stephan Maisenbacher, Maik 12:10 4:11 8:11 5:11 1:3 0:1
1-1 Fetzer, Hanspeter Föll, Tobias 11:4 11:4 5:11 11:4 3:1 1:0
2-2 Nuiding, Hannes Pauli, Thomas 6:11 6:11 11:5 11:9 4:11 2:3 0:1
3-3 Müller, Walter Vetter, Ralf 11:8 11:6 7:11 8:11 5:11 2:3 0:1
Bälle:374:442 16:30 3:9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.