Enge Spiele – Spannung – Überraschung

Am Samstag ging es für unsere 2. zum Lokalderby nach Althütte. Hochmotiviert
sind wir angereist um die 2 festeingeplanten Punkte mit nach Hause zu nehmen.
Vor allem aufgrund der 8:2 Klatsche im Hinspiel und der nominell stärker
besetzten Mannschaft.
In den Doppeln waren wir spielerisch überlegen, aber konnten das Talent nicht in
Punkte ummünzen. Daher waren wir schon zu Beginn 0:2 hinten.
Dies war nicht der Plan, aber weiter motiviert startete das erste Paarkreuz, das
mit Wahl und Munz spielerisch gut mithielt und es spannend bis zum Schluss war
– bei Wahl ging es sogar in den 5. Satz; Munz spielte u.a. zu 9 und 14 – mussten
wir unseren Gegnern zum Sieg gratulieren. Ein ähnliches Bild ergab sich leider
auch für die zweiten Spiele des ersten Paarkreuzes.
Allein unser 2. Paarkreuz mit Arnold und Bayha trumpfte voll auf und holte durch
Dirk „THE MACHINE“ Bayha 2 Punkte.
Leider stand schon früh fest, dass wir den Sieg nicht mehr erringen konnten, was die
Spieler die nach Feststehen, explizit das 2. Paarkreuz, nicht minder motivierte.
Somit verabschiedeten wir uns etwas überraschend mit einem relative
deutlichen 2:8 aus Althütte.
Es war eine kleine Enttäuschung, vor allem da wir !drei Monate! am Stück
ungeschlagen waren. Keiner konnte sich daran erinnern, wann es das zum
letzten Mal gegeben hatte.
Es hilft nichts, nun gilt es KOPF HOCH und WEITER GEHT’S, am nächsten
Wochenende im Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten SC Fornsbach.
Alles in allem hat alles gestimmt (nur das Ergebnis am Ende etwas zu deutlich)
und auch ein Dank an Althütte als Gastgeber, die auch nichts dafür konnten,
dass es in der Halle gefühlte 80°C hatte und wir eigentlich schon ohne Einspielen
warm waren.
M. Munz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.